imageAlt

Ramon Feller

Ramon Fellers Interesse gilt dynamischen Deformationsprozessen unterschiedlicher Materialien und der Zeitlichkeit dieser Veränderungen. Seine installativen Arbeiten werden mit kinetischen Antrieben in Bewegung versetzt – Betonplatten bersten unter der erzeugten Spannung und werden zu raumgreifenden Skulpturen; Aluminiumbleche werden verformt durch die Zugkraft eines Seils, das sich unmerklich, aber kontinuierlich verkürzt; eine in den Raum gespannte Seilkonstruktion löst sich selbst auf. Durch die teils subtilen, teils brachialen Veränderungsprozesse wird der Raum während der Dauer einer Ausstellung selbst transformiert.